3M greift nach Winterthur Technologie

Datum: 06.12.2010
Der Schweizer Schleifwerkzeughersteller Winterthur Technologie (WTG) steht vor einem Verkauf an den US-Technologiekonzern 3M. Der hat den WTG-Aktionären über seine Schweizer Tochter ein Angebot von 62 Schweizer Franken je Anteilsschein gemacht. Das liegt immerhin 23 Prozent über dem Durchschnittspreis der letzten zwei Monate.

Deshalb hat auch der Verwaltungsrat der Winterthurer seinen Aktionären die Annahme des Kaufangebots empfohlen. Zumal 3M alle Produktionsstandorte nach eigener Aussage "im Wesentlichen" weiterführen will. Wobei die Formulierung natürlich Spielraum für Veränderungen lässt. Auf jeden Fall aber würde die WTG ihre internationale Präsenz stärken und könnte ihre Produktentwicklung Beschleunigen.

Für eine erfolgreiche Übernahme sind zwei Drittel der Aktien für 3M nötig. WTG-Verwaltungsratspräsident Edgar Rappold verkauft auf jeden Fall schon einmal seine 14,4 Prozent. Sollte der Deal klappen, müssten die Wettbewerbsbehörden noch zustimmen. Das Geschäft soll im ersten Quartal 2011 über die Bühne gehen.
Quelle: nzz.ch vom 6.12.10