Air Berlin beteiligt sich an Schweizer Belair

Datum: 23.08.2007
Air Berlin kann 49 Prozent am Schweizer Ferienflieger Belair übernehmen. Eine Anmeldepflicht besteht nach Aussage des Bundeskartellamts nicht. Damit kann die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft interkontinentale Direktflüge auch aus der Schweiz anbieten.

Belair betreibt derzeit drei Flugzeuge: zwei Boeing 757-200 und eine Boeing 767-300.

Belair ist eine Tochtergesellschaft der Hotelplan-Gruppe, die zu 100 Prozent dem Handelskonzern Migros gehört.



Quelle: Pressemeldung Air Berlin