Alcatel trennt sich von Dunkermotoren

Datum: 25.11.2009
Dunkermotoren bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Gesellschafter. Die Private Equity-Gesellschaft Triton zahlt 145 Millionen Euro für den Erwerb des Antriebstechnik-Herstellers aus dem Schwarzwald. Der französische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent verkauft seine Anteile, weil das Kerngeschäft künftig stärker in den Fokus rücken soll. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht allerdings noch aus.

Sowohl die Organisationsstruktur bei Dunkermotoren als auch die Aufgaben und Zusammensetzung des derzeitigen Managements werden nicht nennenswert verändert. Obwohl das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang von 22 Prozent verkraften musste. Am Hauptsitz in Bonndorf arbeiten aktuell rund 600 Personen. Im chinesischen Werk in Taicang gibt es 127 Beschäftigte, bei der US-amerikanischen Vertriebsgesellschaft 11.

Dunkermotoren bietet Komplettlösungen in der elektrischen Antriebstechnik im Leistungsbereich bis 500 Watt Abgabeleistung. Triton ist ein unabhängiger Finanzinvestor, der sich hauptsächlich im deutschsprachigen Raum sowie in Skandinavien an Firmen beteiligt, die in etwa die Größe von Dunkermotoren haben.
Quelle: badische-zeitung.de vom 24.11.09