Allgeier weiter auf Einkaufstour

Datum: 22.08.2008
Die Allgeier Holding AG ist weiterhin sehr aktiv auf dem IT-Markt. Neueste Erwerbung ist die Ixtra AG aus Ottobrunn bei München. Der Kaufpreis für die neunzig Prozent der Aktien liegt im mittleren einstelligen Millionenbereich und beinhaltet darüber hinaus eine erfolgsabhängige Komponente. Nach dem Kauf des IT-Dienstleister TOPjects im Juli ist Ixtra die zweite neue Tochter innerhalb eines Monats.

Ixtra unterhält neben dem bayrischen Stammsitz Niederlassungen in Berlin und Bad Homburg und beschäftigt gut 110 Mitarbeiter. Das 1989 gegründete Unternehmen entwickelt Softwareprojekte, unterstützt IT-Projekte seiner Kunden und leistet Managed Services. Die Umsatzzahlen konnten im letzten Jahr um 20 Prozent auf 9 Millionen Euro gesteigert werden. Zu den Kunden zählen beispielsweise BASF, Siemens, T-Online, BMW und O2.

Ixtra wird genauso wie die anderen elf Tochtergesellschaften von Allgeier weiterhin selbstständig und unter dem eigenen Namen arbeiten. Auch der bisherige Chef Franco Cerreto wird die Firma unter dem Dach der Allgeier weiterführen. Alle Allgeier-Töchter sind im Bereich IT- und Personal- Services tätig. Insgesamt beschäftigen sie an 28 Standorten etwa 1.700 Mitarbeiter.
Quelle: Pressemitteilung von Allgeier vom 20.8.08.