Almatis geht an Dubai

Datum: 02.11.2007
Almatis, ein Hersteller von Spezialaluminiumoxid, wird von Dubai International Capital LLC übernommen.

Verkäufer sind Rhone Capital und die Fondsgesellschaft Ontario Teachers Pension Plan, die Almatis 2004 vom Aluminiumriesen Alcoa übernommen haben.

Almatis, mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, ist in
Forschung, Entwicklung und Herstellung von Spezialprodukten auf Basis
von Aluminiumoxid weltweit führend. Die Produkte des Unternehmens
werden in zahlreichen industriellen Herstellungsprozessen genutzt,
Feuerfestindustrie, technische Keramik und Flammschutzmittel. Almatis
ist weltweit der einzige Hersteller mit einer wirklichen globalen
Präsenz. Almatis verfügt über moderne globale Fertigungskapazitäten
auf drei Kontinenten. Acht Fabriken befinden sich in Deutschland, den
Niederlanden, den Vereinigten Staaten, Japan, China und Indien. Die
Anzahl der Mitarbeiter beläuft sich auf 900.

Dubai International Capital LLC wurde im Jahr 2004 gegründet und ist eine internationale Investmentgesellschaft mit Sitz in Dubai. Zu den Investitionen von DIC gehören: Die Übernahme der britischen
The Tussauds Group und die darauffolgende Partnerschaft mit der Merlin Entertainments Group "Merlin", die dazu führte, dass die zusammengeschlossene Gruppe nach Disney der zweitgrößte Betreiber von Besucherattraktionen weltweit ist.

Zu den Investionen von DIC zählen auch die Übernahme von Travelodge, der am schnellsten expandierende Hotelkette Großbritanniens, die kostengünstige Unterkünfte bietet.

Zusätzlich hat DIC einen Anteil in Höhe von 1 Milliarden Dollar an
Daimler, einem der weltweit führenden Automobilhersteller,
und konnte die britische Doncasters Group für 700 Millionen Pfund
übernehmen, ein Herstellungsunternehmen, das Präzisionskomponenten
für verschiedene Branchen herstellt. Darüber hinaus hat DIC für 850
Millionen EUR die Mauser AG übernommen, den weltweiten Marktführer im
Bereich der Industrieverpackungen.


Quelle: Pressemeldung Almatis