Analytik Jena übernimmt Mehrheit bei CyBio

Datum: 24.02.2009
Analytik Jena hat sich die Mehrheit beim ebenfalls in Jena ansässigen Labortechnik-Hersteller CyBio gesichert. Durch den Kauf von etwa 2,76 Millionen Aktien liegen nun 51,19 Prozent in den Händen des Messtechnik-Produzenten Analytik Jena. Dem Vernehmen nach wurden dafür rund drei Millionen Euro gezahlt.

CyBio ist vor allem im Nischenmarkt High Throughput Screening (HTS) tätig. Mit circa 90 Mitarbeitern wurde in den letzten Jahren regelmäßig ein Umsatz zwischen 14 und 16 Millionen Euro eingefahren. Zuletzt machte das Unternehmen jedoch Verluste. Durch die Akquisition sollen sich erstens Synergieeffekte in den Bereichen Fertigung, Vertrieb und Marketing ergeben. Zweitens plant man bei Analytik Jena den Ausbau des Geschäftsfeldes Bio Solutions. Dafür werden mit Cybio beste Voraussetzungen geschaffen. Die Integration von CyBio in den Konzern soll sehr behutsam und ohne die Vernichtung von Arbeitsplätzen vor sich gehen.

Analytik Jena ist ein Systemanbieter für Analysenmesstechnik für industrielle und wissenschaftliche Anwender mit den Schwerpunktbereichen optische Spektroskopie und Elementaranalytik. Das seit dem Jahr 2000 an der Börse notierte Unternehmen erreichte im letzten Geschäftsjahr mit 560 Beschäftigten einen Umsatz von etwa 53 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr sind 75 Millionen Euro eingeplant. Die 100 Millionen-Grenze soll in den nächsten drei bis vier Jahren genommen werden.
Quelle: Pressemitteilung von Analytik Jena vom 23.2.09