Anteilsmehrheit von Webauto.de verkauft

Datum: 10.07.2010
Und zwar an die Motor Presse Stuttgart. Mit Wirkung zum ersten Juli 2010 wird der Besitzerwechsel gültig. Die Verlagsgruppe Motor Presse möchte mit dieser Übernahme ihre Aktivitäten in Richtung Automobilhandel ausbauen und weiter expandieren. Die Webauto GmbH wiederum freut sich über den starken Partner und die nun möglich gewordenen Nutzung neuer Synergien für Vertrieb und Marketing.

Das Medienunternehmen Webauto soll auch in Zukunft selbständig in seinen Kernmärkten wirtschaften und behält seinen bisherigen Geschäftsführer Fred Benz, der auch weiterhin Gesellschafter der Firma bleibt. Webauto passe zum neuen Besitzer Motor Presse im Hinblick auf Unternehmenskultur und Betätigungsfelder, meinte deren Geschäftsführer in Stuttgart, Friedrich Wehrle. Ein Fokus der kommenden Aktivitäten von Webauto.de soll das jüngst entwickelte Händler-Cockpit unter Meinautohaus.de sein.

Dieses Angebot, das ähnlich wie die von der wer-zu-wem GmbH betriebene Datenbank Autohändler-in-Deutschland eine Plattform für den Fahrzeughandel bietet, möchten die Beteiligten künftig als zentrale Cross-Media-Applikation nutzen. Motor Presse Stuttgart ist eine Verlagsgruppe, die sich auf Spezialzeitschriften konzentriert und weltweit mehr als 200 Zeitschriften und Kataloge in den Themenfeldern Mobilität und Freizeit vertreibt. Webauto.de hat seinen Sitz in Karlsruhe und startete 1998 mit einem nationalen Online-Automarkt. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen die internationale Autosuchmaschine auto-m.com für mittlerweile 25 Länder. Seit August 2009 arbeiten beide Unternehmen bereits in der Vermarktung von auto motor und sport und dem Webauto-Printprodukt Automarkt zusammen.
Quelle: presseportal.de vom 09.07.2010