Arques steigt bei SHC ein

Datum: 04.08.2008
Die Private Equity Gesellschaft Arques Industries AG wird zum 1.Oktober 2008 rund 80,2 Prozent der Anteile an der Siemens Home and Office Communication Devices GmbH & Co. KG (SHC) übernehmen. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

SHC ist im Geschäft mit schnurlosen Telefonen europaweit die Nummer eins und zählt auch global zu den führenden Unternehmen in diesem Geschäftsbereich. Daneben gehören auch Breitband- sowie Home-Entertainment- Geräte zum Portfolio. 2007 wurden etwa zwei Drittel des Jahresumsatzes mit dem Verkauf von Gigaset Schnurlostelefonen erreicht, die laut Arques von jedem zweiten deutschen Haushalt genutzt werden. Arques plant, die Marke Gigaset weiter zu stärken und die Marktführerposition im Premium- Preissegment auszubauen. Momentan werden SHC-Produkte in circa 70 Ländern vertrieben.

Arques hat darüber hinaus eine Beschäftigungsgarantie für alle Mitarbeiter der beiden Hauptstandorte in München und Bocholt für die nächsten drei Jahre abgegeben. Weltweit beschäftigt SHC etwa 2.100 Mitarbeiter in 17 Ländern. Im größten Werk in Bocholt arbeiten davon alleine 1.400 Personen.

Siemens gliederte SHC erst Ende 2005 als eigenständige Gesellschaft aus. Mit dem Verkauf setzt das Unternehmen weiter seine Strategie fort, sich verstärkt auf die drei Sektoren Energy, Industry und Healthcare zu konzentrieren.
Quelle: Pressemitteilung ECM vom 1.8.08