Arques verkauft Missel an slowenischen Bauzulieferer

Datum: 26.02.2008
Die Arques Industries AG hat im Rahmen eines Asset-Deals das operative Geschäft des Bauzulieferers Missel an die weltweit tätige slowenische Kolektor Group veräußert. Davon ausgenommen sind die zu Missel gehörenden Immobilien, die bei Arques verbleiben. Über den Kaufpreis gibt es keine Stellungnahme.

Arques hat durch sein Engagement bei Missel, das im November 2004 vom US-amerikanischen Masco Konzern übernommen wurde, einen Erlös von rund 13 Millionen Euro erwirtschaftet.

Arques ist eine auf mittelständische Unternehmen spezialisierte deutsche Beteiligungsgesellschaft, die in finanzielle Schwierigkeiten geratene Firmen günstig übernimmt, saniert und nach einer Beteiligungsdauer von drei bis fünf Jahren mit Gewinn verkauft.

Missel produziert Sanitärsysteme und Zubehör für die Baubranche. Nach der Übernahme durch Arques wurde sie mit der Firma Schwab fusioniert. Der Umsatz wurde in diesem Zeitraum mit 20 Millionen Euro fast verdoppelt. Einem Verlust von knapp drei Millionen Euro im Jahr 2004 steht 2007 ein operativer Gewinn von rund zwei Millionen Euro gegenüber.
Quelle: Reuters Deutschland