Asklepios übernimmt Mehrheit bei MediClin

Datum: 19.09.2011
Der Klinikbetreiber Asklepios stärkt seine Marktstellung in Deutschland durch die mehrheitliche Übernahme des Konkurrenten MediClin. Bislang hielt Asklepios etwa 35 Prozent der Anteile. Jetzt kaufen die Hamburger die 18 Prozent der Provinzial Rheinland Lebensversicherung hinzu und verfügen damit über 53 Prozent der MediClin-Aktien. Zum Kaufpreis äußerten sich die Beteiligten nicht.

MediClin sitzt in Offenburg und betreibt 34 Kliniken, sieben Pflegehäuser sowie elf Versorgungszentren. Mit denen konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr 487 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Als einer der neben Helios und dem Rhön-Klinikum drei großen privaten deutschen Klinikbetreiber unterhält Asklepios 110 Häuser, davon siebzig Klinken. Bei einem Gewinn von 161 Millionen Euro lag der Umsatz 2010 bei rund 2,3 Milliarden Euro.
Quelle: handelsblatt.com vom 16.9.11