Autoausstatter Happich überlebt dank Pelzer

Datum: 28.06.2010
Aufatmen am Standort Wuppertal der Happich Gruppe: Die rund 100 Mitarbeiter des Kfz-Innenausstatters behalten ihre Arbeitsplätze, die Produktion geht weiter. Die Pelzer Acoustic Products GmbH, ein Unternehmen der Pelzer Swiss Holding AG, übernimmt die insolvente Happich Fahrzeug- und Industrieteile GmbH genauso wie mehrere europäische Tochtergesellschaften. Abgesichert wurde der Kauf mit einer Bürgschaft des Landes NRW in der Höhe von sieben Millionen Euro.

Nicht nur die einhundert Wuppertaler Arbeitsplätze sowie weitere 500 Arbeitsplätze von Zulieferern bleiben erhalten, sondern auch der bekannte Name und das Firmenlogo, das lediglich um einen Zusatz erweitert wird. Der neue Besitzer, die Pelzer Acoustic Products fertigt akustisch und thermisch abschirmende Produkte und möchte sein Portfolio mit den Happich-Produkten ergänzen. Pelzer soll in der Happich-Gruppe eine neue Plattform bilden und das Zentrallager der Schweizer soll nach Deutschland verlegt werden.

Happich fertigt seit 1924 Produkte für die Automobilindustrie sowie für Ausrüster von Wohnwagen, Wohnmobilen und landwirtschaftlichen Geräten. Neben Innenausstattungssystemen werden auch Profile aus Gummi, Kunststoff und Metall sowie andere Komponenten geliefert. Im Juli 2009 musste die Firma Insolvenz anmelden.
Quelle: presseportal.de vom 28.06.2010