Autohaus Zinkl künftig unter dem Dach der Fischer-Gruppe

Datum: 11.06.2009
Das Amberger Autohaus Gebrüder Zinkl ist an die Fischer Gruppe verkauft worden. Zum Preis wurden keine Angaben gemacht. Grund ist ein fehlender Nachfolger aus dem Familienkreis der beiden langjährigen Geschäftsführer Helmut Zinkl und Ludwig Reindl. Zudem habe sich das Unternehmen in einer durch die Krise in der Automobilindustrie ausgelösten wirtschaftlich schwierigen Situation befunden.

Deshalb mache aus Sicht von Zinkl und Reindl ein Anschluss an die starke familiengeführte Fischer Gruppe Sinn. Zu der gehören bislang drei Niderlassungen in Ursensollen, Neumarkt und Pilsach in der Oberpfalz mit den Marken VW und Audi. Seniorchef Franz Fischer wird künftig die beiden Häuser in Neumarkt und Pilsach leiten, sein Sohn Thomas den Stammsitz in Ursensollen sowie die neu dazugekommene Vertretung in Amberg. Das seit 1931 existierende Autohaus Zinkl mit den beiden gleichen Stammmarken wird in die neu gegründete Fischer Automobile Amberg GmbH & Co. aufgenommen und soll dann auch die Marke Seat anbieten.
Quelle: kfz-betrieb-online vom 9.6.09