Autohausgruppe Timmer übernimmt Unland

Datum: 03.05.2010
Erleichterung allerorten. Das seit Februar insolvente Autohaus Unland hat einen neuen Besitzer und damit auch eine gesicherte Zukunft. Die Lingener Unternehmensgruppe Timmer eröffnet schon am 5.5. das ehemalige Autohaus Unland in Borken unter einem neuen Namen. Für 40 der 45 Mitarbeiter geht es somit unter neuer Führung weiter. Zum Kaufpreis äußerten sich die Beteiligten nicht.

Die Autohausgruppe Timmer war bislang in den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim aktiv. Drei Niederlassungen in Lingen, Nordhorn und Meppen bieten mit ihren 90 Beschäftigten als Vertragspartner Modelle von VW, Skoda, Audi und Peugeot an. Durch den Kauf von Unland wird das Vertriebsgebiet auf das westliche Münsterland ausgedehnt. Und auch vom Markenangebot passt die Neuerwerbung mit ihren Schwerpunkten VW und Audi gut ins Programm.
Quelle: autohaus.de vom 30.4.10