Autohändler Feser-Graf expandiert

Datum: 25.01.2010
Bewegung in der Autohändler-Branche. Der in der Nürnberger Region größte VW- und Audi-Vertriebspartner, die Feser-Graf-Gruppe, kauft den Audi-Neuwagenvertrieb vom Autohaus Pillenstein aus Fürth. Dies gaben Vertreter beider Unternehmen bekannt.

Pillenstein möchte sich in Zukunft auf den Verkauf der Marke VW konzentrieren und schließt seinen Audi-Geschäftszweig. Ein geplantes Audi-Zentrum wird nicht errichtet. Sämtliche der 55 Mitarbeiter werden von der Feser-Graf-Gruppe übernommen und zu unveränderten Konditionen auf deren Häuser verteilt. Feser-Graf verspricht sich durch den Erwerb eine lukrative Ausweitung der Geschäftstätigkeiten.

Grund für diesen Schritt ist neben der Folgen der Abwrackprämie die Vertriebsstrategie von Audi. Audi hatte seine Vertragshändler in letzter Zeit mit Anforderungen konfrontiert, die Pillenstein nicht mehr mitmachen wollte. Die notwendigen Investitionen zur Neugestaltung der Verkaufsräume waren zu hoch. Nicht für den Konkurrenten, die Schwabacher Feser-Graf Gruppe, die über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt und nach eigenen Angaben 2009 etwa 37.000 Autos verkaufen konnte.
Quelle: nn-online.de vom 23.01.2010