Autozulieferer Fagerdala gerettet

Datum: 03.04.2013
Seit Juni 2012 befand sich Fagerdala aus dem thüringischen Ohrdruf in der Insolvenz. Jetzt wurde ein Investor gefunden, der die Fertigung ohne Einschränkung weiterführen will. SSW Industries aus Bergisch-Gladbach hat zum 1. April das Kommando in Ohrdruf übernommen. Ein guter Tag für die rund 200 Mitarbeiter. Denn das heißt für sie, dass niemand entlassen wird.

Damit einher geht auch eine Namensänderung. Künftig wird die 1997 gegründete Fagerdala als SSW Pearlfoam GmbH arbeiten. Die Geschäftsführung liegt bei SSW-Gesellschafter Luca Warnke. Wie bisher werden Spritzteile aus Polyprophylen für die Automobilindustrie hergestellt. Mit VW, Ford und BMW sind zudem drei große, langjährige Kunden an Bord geblieben. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.
Quelle: thueringer-allgemeine.de vom 3.4.13