Autozulieferer Schuttenbach ist insolvent

Datum: 30.05.2013
Am 21.5.2013 musste sich das Neu-Ulmener Unternehmen Schuttenbach insolvent melden. Zu den Kunden des Automobilzulieferers gehören auch BMW, Land Rover und Rolls Royce. Neben dem Stammsitz sind weitere Standorte in Anzing, Geretsried und München betroffen. Der Geschäftsbetrieb läuft zur Zeit uneingeschränkt weiter. Die Löhne der Mitarbeiter sind für die nächsten drei Monate gesichert.

Geplant ist eine Sanierung in Eigenverwaltung. Diese Pläne werden unterstützt von den Hauptauftraggebern und den finanzierenden Banken. Dem geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Dr. Andreas von Schuttenbach stehen der Insolvenzverwalter Tobias Sorg und der Sanierungsexperte Norbert Beigel zur Seite. Des Weiteren wurde die Geschäftsführung um zwei Kräfte erweitert. Für kaufmännische Tätigkeiten wurde Herr Dirk von Arndt bestimmt. Um technische Belange kümmert sich fortan Herr Rainer Hartmann.
Quelle: b4bschwaben vom 28.5.13