AXA Private Equity kauft Riemser Arzneimittel

Datum: 21.08.2012
Die in Greifwald ansässige Riemser Arzneimittel AG hat einen neuen Besitzer. Die weltweit agierende Kapitalbeteiligungsgesellschaft AXA Private Equity übernimmt die Mehrheit des auf Humantherapeutika ausgerichteten Pharmaunternehmens. Die Familie Braun, die das ehemalige Friedrich-Loeffler-Institut 1991 im Zuge der Privatisierung erwarb und umbaute, zieht sich ebenso zurück wie eine Reihe von Minderheitsgesellschaftern.

Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Riemser Arzneimittel produziert für die Onkologie, Infektiologie und Dermatologie verschreibungspflichtige Medikamente, die in gut siebzig Ländern vermarktet werden. Fertigungs- und Vertriebsniederlassungen in Deutschland gibt es in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Baden-Württemberg und im Saarland. 2011 konnten mit etwa 500 Beschäftigten rund 100 Millionen Euro umgesetzt werden.
Quelle: boulevard-baden.de vom 21.8.12