Barclays beteiligt sich an Novem

Datum: 03.06.2008
Barclays Private Equity übernimmt die Mehrheit bei Novem, einem Anbieter hochwertiger Teile für den Fahrzeuginnenraum. Künftig wird Barclays über 85 Prozent der Anteile verfügen. Die restlichen 15 Prozent gehen an das Novem-Management. Der Erwerb beinhaltet die gesamte Gruppe mit der Gesellschaft CID Car Interior Design Holding sowie sämtliche Tochterunternehmen. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Barclays sieht in Novem ein sehr gut geführtes Unternehmen, dass in einem hoch attraktiven Markt tätig ist. Deshalb hofft Barclays durch diese Übernahme gute Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum in diesem Bereich zu schaffen.

Novem ist in Vorbach in der Oberpfalz ansässig und fertigt qualitativ hochwertige Zierteile und dekorative Funktionselemente für Fahrzeuginnenräume aus Echtholz, Aluminium und Carbon. Bei Edelholzzierteilen ist das Unternehmen nach eigenen Angaben weltweit führend. Zudem ist Novem der einzige Komplettanbieter hochwertiger Dekorteile für den Fahrzeuginnenraum. Momentan beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 3.700 Mitarbeiter an 11 Standorten. Diese erzielten 2007 einen Umsatz von etwa 260 Millionen Euro.

Barclays Private Equity ist eine Tochtergesellschaft der Barclays Bank. Deren Investmentspezialisten operieren in acht Büros in England, Frankreich, Deutschland, Italien und der Schweiz. Pro Jahr werden gewöhnlich 10 bis 12 Transaktionen mit einem Investitionsvolumen von circa 750 Millionen Euro getätigt. Das Transaktionsvolumen pro Übernahme liegt zwischen 10 und 200 Millionen Euro.
Quelle: boerse-express.com vom 2.6.08