BASF-Tochter geht mit Rockwool

Datum: 24.07.2013
Die BASF-Tochter BASF Wall Systems mit Sitz im oberfränkischen Marktredwitz geht an die Deutsche Rockwool aus Gladbeck. Diese ist bereits führender Anbieter von Brand-, Schall- und Wärmeschutz- Dämmsystemen aus der namensgebenden Steinwolle. Sechs Werke im In- und Ausland produzieren mit circa 8000 Mitarbeitern hauptsächlich für den deutschen Markt. Der Hauptgrund, warum die BASF ihre Tochter abstößt, liegt wohl darin, dass es wenige Übereinstimmungen mit ihren übrigen Geschäftsbereichen gibt.

Laut unterschriebener Verträge, die noch die Zustimmung der zuständigen Behörden brauchen, wird die Übernahme zum Jahreswechsel vollzogen. Die circa zweihundert Beschäftigten von BASF Wall Systems werden von der Deutschen Rockwool übernommen. Mit dem Zusammenschluss baut Rockwool seinen Bereich der Fassadendämmung mit Wärmedämmverbundsystemen aus. Diese wurden von BASF Wall Systems bislang unter den Handelsnamen Heck und Rajasil vermarktet.
Quelle: derwesten.de vom 22.7.13