Baufirma Strobel ist insolvent

Datum: 14.03.2011
Die beiden Firmen Matthias Strobel GmbH & Co. KG und die dazugehörige STL GmbH mussten diese Woche einen Antrag auf Insolvenz stellen. Die Gründe liegen nach Angaben des Geschäftsführers Jens Krane in großen Verlusten bei mehreren Großprojekten, sich über Jahre ziehende rechtliche Auseinandersetzungen unter anderem mit dem Strabag-Konzern sowie dem enormen Preisdruck mit der gleichzeitig schlechten Zahlungsmoral vieler Kunden.

Trotzdem sollen alle begonnenen Baustellen wie bisher weitergeführt werden. Und auch die insgesamt knapp 330 Beschäftigten sollen ihren Lohn normal erhalten. Trotzdem lasse sich ein Abbau einiger Arbeitsplätze wohl nicht verhindern. Aber immerhin gäbe es schon relativ weit fortgeschrittene Verhandlungen mit einem Großinvestor, der dann hoffentlich die meisten Jobs erhalten würde. Strobel konzentriert sich neben dem Straßenbau auf den Spezialtiefbau sowie auf Kanal- und Tiefbau.
Quelle: suedkurier.de vom 12.3.11