Baywa setzt auf Solartechnik

Datum: 28.10.2009
Bewegung auf dem Markt fĂŒr erneuerbare Energien. Der MĂŒnchener Baywa-Konzern erwirbt den Photovalik-Systemanbieter MHH Solartechnik vom Solarzellenhersteller Sunways. Wenn die Kartellbehörden zustimmen, wird die Baywa-Tochter Green Energy sĂ€mtliche Anteile am Unternehmen zum 01.01.2010 ĂŒbernehmen.

Der Baywa-Konzern möchte zu einem fĂŒhrendem Anbieter fĂŒr erneuerbare Energien werden, denn nach dem Erwerb der Aufwind Neue Energien GmbH ist diese Transaktion der zweite Deal innerhalb weniger Monate in diesem Sektor. Die Expansionspolitik des Unternehmens wurde vor kurzem auch durch den Aufkauf des AgrarhĂ€ndlers Wurth deutlich.

Die MHH Solartechnik ist im Groß- und Einzelhandel von Photovoltaik-Anlagen tĂ€tig und zĂ€hlt zu den weltweit grĂ¶ĂŸten HĂ€ndlern fĂŒr namhafte Markenhersteller. Das Unternehmen mit Sitz in TĂŒbinen beschĂ€ftigt etwa 60 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in ganz Europa, darunter die Beneluxstaaten, Tschechien, Italien, Griechenland, die Schweiz und Österreich. Der Umsatz 2008 lag bei 122 Millionen Euro.

Schwerpunkte der GeschĂ€ftstĂ€tigkeiten von Baywa lagen bisher im Groß- und Einzelhandel sowie bei Dienstleistungen, unterteilt in die Bereiche Agrar, Bau und Energie. Der Konzern Baywa betreibt unter anderem BaumĂ€rkte und verfĂŒgt ĂŒber Vertriebsstandorte in elf europĂ€ischen LĂ€ndern. Zur Baywa-Gruppe zĂ€hlt auch die AHG Autohandels GmbH. Baywa lĂ€sst sich den Kauf etwa 15-20 Millionen Euro kosten.
Quelle: wallstreet-online vom 27.10.2009