Bei EGM Automotive gehen die Lichter endgültig aus

Datum: 30.11.2011
Die EGM Automotive liegt in den letzten Zügen. Ein bitteres Ende nach 114 Jahren Firmengeschichte scheint unausweichlich. Das früher unter dem Namen Eisengießerei Monforts firmierende Unternehmen aus Mönchengladbach wird seine Pforten endgültig schließen. 177 Menschen verlieren dadurch ihren Job. Und erst wenige haben bereits einen neuen gefunden.

Im Juni dieses Jahres musste der Automobilzulieferer zum zweitenmal innerhalb von fünf Jahren Insolvenz anmelden. Auch damals stand der Fortbestand der EGM auf der Kippe. Letztlich wurde er durch den Einstieg des Investors Sanjay Bichu gewährleistet. Ist aber, wie jetzt offensichtlich wird, auch nicht von Dauer. Damit ist das letzte Lebenszeichen wohl eine Kundgebung der alten Belegschaft gewesen, die ihre Arbeitsplätze demonstrativ zu Grabe getragen hat.
Quelle: rp-online.de vom 30.11.11