Überkinger Mineralbrunnen in Finanznot

Datum: 30.05.2012
Bei der Überkinger Mineralbrunnen GmbH schlittert man von einer Krise in die nächste. Und muss deshalb ein Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung anmelden. Das im baden-württembergischen Bad Überkingen angesiedelte Unternehmen soll dadurch langfristig so saniert werden, dass wenigstens vierzig der aktuell sechzig Arbeitsplätze erhalten bleiben. Umsetzen soll das Rolf Glöckler, bislang einer von drei Geschäftsführern, der dann das Zepter alleine schwingt.

Erst Anfang 2011 hatten Glöckler und seine beiden Partner den traditionsreichen Mineralwasserhersteller von der Mineralbrunnen AG übernommen. Ein Jahr vorher kaufte die den Betrieb in Bad Überkingen, trennte sich aber schnell wieder von der nicht ausgelasteten Abfüllanlage, die defizitär arbeitete. Zur Überkinger Mineralbrunnen gehören die Marken Überkinger Classic, Ü, Überkinger Sanft und Adelheidquelle.
Quelle: swp.de vom 30.5.12