Berliner Gasversorger erweitert in Brandenburg

Datum: 24.09.2008
Das Berliner Gasversorgungsunternehmen Gasag hat in der Niederlausitz in Brandenburg zugekauft. Es übernahm 74,9 Prozent an den Stadtwerken Forst. Über die Höhe der dafür gezahlten Summe wurden keine Angaben gemacht.

Die Stadtwerke Forst versorgen etwa 5.700 Haushalte mit Gas und gut 11.500 Haushalte mit Strom. Auch nach der Übernahme soll die an der polnischen Grenze gelegene Kommune Mitspracherechte in großem Umfang haben, die allerdings nicht genauer definiert worden sind. Die Stadtwerke sollen auch zukünftig eigenständig in ihren Kerngeschäftsfeldern Strom, Gas, Wärme und Wasser arbeiten.

Die Gasag hat ihre strategische Ausrichtung auf eine Erweiterung des Geschäftsbereiches außerhalb Berlins gelegt. Deshalb passt diese Akquisition nach Unternehmensangaben genau in die Planung. Die Gasag ist mit rund 630.000 belieferten Haushalten der größte Erdgasversorger in Berlin. Über die Tochtergesellschaft NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg werden das gut 6.850 Kilometer lange Berliner sowie das etwa 5.770 Kilometer lange Brandenburger Erdgasnetz betrieben. Die drei Gesellschafter sind zurzeit Vattenfall, Thüga und Gaz de France mit Anteilen jeweils zwischen dreißig und vierzig Prozent.
Quelle: BerlinOnline.de vom 22.9.08