Bewegung auf dem Solarmarkt

Datum: 27.07.2010
Die Firma Solarmarkt hat einen neuen Besitzer: den Solartechnik-Hersteller Würth Solar. Der ändert mit dem Zukauf seine strategische Ausrichtung. Künftig wird mehr auf den Handel mit Solarmodulen statt nur auf deren Produktion gesetzt.

Damit agieren zwei große Baden-Württembergische Unternehmen ab jetzt unter einem Dach. Würth Solar, ansässig in Schwäbisch Hall, beschäftigt bislang 250 Mitarbeiter und steht in seiner Branche bundesweit größentechnisch eher in der zweiten Reihe. Aber durch die Akquisition der Freiburger Solarmarkt AG mit ihren 110 Angestellten verdoppelt Würth seinen Jahresumsatz. Solarmarkt erreichte 2009 rund 113 Millionen Euro.

Würth hat ehrgeizige Ziele. Bis 2014 ist ein Jahresumsatz von 500 Millionen Euro geplant. Da kann der Breisgauer Großhändler für Photovoltaik-Bauteile nur ein erster Baustein sein. Solarmarkt bietet jedoch über den Handel hinaus auch die Planung und den Bau von Solargroßanlagen an. Über die Tochtergesellschaft Creotecc werden zudem Montagesysteme für Solaranlagen vertrieben.
Quelle: badische-zeitung.de vom 26.7.10