Blumenhändler Florito ist pleite

Datum: 03.08.2012
Der Blumenhändler Florito muss erneut in die Insolvenz. Zu dem im hessischen Eichenzell ansässigen Unternehmen gehören 36 Filialen und gut 150 Mitarbeiter. Allerdings soll der Geschäftsbetrieb in den Läden zunächst ganz normal weiterlaufen. Geschäftsführer und Inhaber Günter Reutelsterz musste den bitteren Gang zum Insolvenzgericht schon zum zweiten Mal nach 2007 antreten.

Und die neuerliche Pleite ist auch eine Folge des ersten Insolvenzplanverfahrens. Denn 2008 erklärte sich Reutelsterz dazu bereit, aus dem Tagesgeschäft über einen längeren Zeitraum ausstehendes Geld an die Gläubiger zu zahlen. Gleichzeitig waren die Banken mit der Kreditvergabe äußerst zurückhaltend. Um die Gläubiger zu befriedigen erwies sich das Tagesgeschäft in den letzten Monaten jedoch als nicht profitabel genug.
Quelle: fuldaerzeitung.de vom 3.8.12