Bosch baut Ersatzteilgeschäft mit Übernahme aus

Datum: 09.05.2012
Bosch stärkt seinen Geschäftsbereich Automotive Aftermarket. Dafür wurden am Montag entsprechende Verträge zum Kauf der Nürnberger Firma Koller + Schwemmer unterzeichnet. Die Franken sind auf Reparatur und Instandsetzung von Dieselkomponenten ausgerichtet und stellen zudem Ersatzteile in Kleinserien für Oldtimer her. Im letzten Jahr konnten die 125 Beschäftigten damit einen Umsatz von etwa 20 Millionen Euro erwirtschaften.

Zum Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Das Geschäft muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. Koller + Schwemmer verbindet bereits eine langjährige Zusammenarbeit mit Bosch, die 1927 begann als Willi Koller den Bosch-Dienst in Nürnberg übernahm. Daraus wurden bis heute ein Bosch Car Service und ein Bosch Diesel Center, die künftig von einer eigenen Bosch-Tochter weitergeführt werden sollen.
Quelle: auto-presse.de vom 8.5.12