Bremen übernimmt Energieversorger SWB

Datum: 15.04.2009
Der Bremer Senat stimmte einer mehrheitlichen Übernahme der SWB, der Stadtwerke Bremen, zu und macht damit von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch. Allerdings sollen die Anteile nur für eine kurze Zeit übernommen werden, da die angespannte Haushaltslage der Stadt ein langfristiges Engagement nicht zulassen würde.

Im Gespräch sind rund 700 Millionen Euro, die an Essent gezahlt werden müssen. Der deutsche Arm des niederländischen Unternehmens muss seine Anteile aus wettbewerbsrechtlichen Gründen veräußern. Essent ist eines der größten Energieversorgungsunternehmen der Niederlande und wird vermutlich von RWE übernommen. Die Stadtwerke Bremen versorgen die Städte Bremen und Bremerhaven mit Strom, Gas, Wasser und Wärme.

Als möglicher Abnehmer der SWB-Anteile steht der Oldenburger Energieversorger EWE bereit, der jedoch nur 25,9 Prozent kaufen möchte. Deshalb werden weitere Abnehmer gesucht. Eines der größten Trinkwasserversorgungsunternehmen Deutschlands, die Gelsenwasser AG aus Gelsenkirchen, hat bereits ein konkretes Angebot eingereicht. Zudem soll auch Hamburg Wasser durchaus interessiert sein.
Quelle: