Büromöbelhersteller Leuwico ist insolvent

Datum: 30.03.2011
Harte Zeiten beim Büromöbelproduzenten Leuwico im oberfränkischen Wiesenfeld. Am Dienstag dieser Woche musste Unternehmenschef Bernd Leuthäusser den bitteren Gang zur Anmeldung eines Eigenantrags auf Insolvenz antreten. 140 Mitarbeiter müssen nun mehr denn je um ihre Jobs bangen.

Die Gründe für die Zahlungsunfähigkeit liegen - wie so oft gesehen in den letzten Monaten - in den Nachwehen der Finanzkrise. Zwar sind die Auftragsbücher wieder gut gefüllt. Aber die Liquidität konnte nach den massiven Umsatzrückgängen nicht wieder ausreichend hergestellt werden. Deshalb sah man nach gescheiterten Gesprächen mit potenziellen Investoren nun keine andere Möglichkeit mehr.

Insolvenzverwalter Thomas Linse zeigte sich aber trotzdem vorsichtig optimistisch. Er sieht gute Chancen aus der Insolvenz herauszukommen. Basis dafür ist der Einstieg eines neuen Geldgebers, damit die seit Jahren immer wieder auftretenden Ertragsprobleme von Grund auf angegangen werden können. Im letzten Jahr lag der Umsatz bei Leuwico bei knapp 16 Millionen Euro.
Quelle: infranken.de vom 29.3.11