Bund muss Hypo Real Estate unter die Arme greifen

Datum: 30.03.2009
Und das tut er über den staatlichen Bankenrettungsfonds Soffin. Der wird in einem ersten Schritt im Rahmen einer Kapitalerhöhung etwa 20 Millionen Aktien der Hypo Real Estate übernehmen. Für diesen Anteil von 8,7 Prozent werden rund 60 Millionen Euro fällig. Langfristig ist eine Komplettübernahme des angeschlagenen Münchener Baufinanzierers geplant.

Die HRE hat im Geschäftsjahr 2008 vor Steuern einen Verlust von fast 5,4 Milliarden Euro gemacht. Problematisch daran ist, dass die Verluste vermutlich die aufsichtsrechtlich erforderliche Eigenkapitalquote der Bank unterschreiten. Das würde im Normalfall die Bankenaufsicht BaFin auf den Plan rufen, die das Institut unverzüglich schließen müsste. Auf Grund der systemischen Bedeutung - die Hypo Real hat eine Bilanzsumme von circa 400 Milliarden Euro - verhindert der Bund diesen Schritt jedoch.

Insgesamt belaufen sich die finanziellen Unterstützungen für die Hypo Real auf mittlerweile 102 Milliarden Euro.
Quelle: spiegel.de vom 28.03.09