Capital Partners beteiligt sich an Evonik

Datum: 06.06.2008
Capital Partners (CVC) ist aus dem Rennen um die 25,1 Prozent der Unternehmensanteile an Evonik als Sieger hervorgegangen. Damit setzten sich die Briten gegen eine große Konkurrenz von anderen Private-Equity-Firmen wie Blackstone und anderen Konzernen durch. Der Kaufpreis liegt bei etwa 2,4 Milliarden Euro. Allerdings bedarf die Transaktion noch der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

Dadurch, dass CVC nun über mehr als 25 Prozent der Aktien verfügt, wird ihnen auch eine Sperrminorität eingräumt, was Evonik ursprünglich umgehen wollte. Im Gegenzug verpflichtete sich CVC jedoch, die gerade erworbene Beteiligung für mindestens drei Jahre zu halten.

Evonik wurde im September 2006 als sogenannter weißer Bereich aus der RAG Aktiengesellschaft, der ehemaligen Ruhrkohle AG, ausgegliedert. Zunächst unter dem Namen RAG Beteiligungs-AG, ab September 2007 unter dem heutigen Namen ist Evonik in den Bereichen Chemie, Energie und Immobilien tätig. Der Jahresumsatz lag 2007 bei etwa 14,8 Milliarden Euro, den rund 43.000 Beschäftigte erwirtschafteten.
Quelle: