Caravan-Zulieferer Formatec am Ende?

Datum: 30.10.2012
Es sieht derzeit nicht gut aus für die 73 Beschäftigten des seit Juni in der Insolvenz befindlichen Unternehmens Formatec. Das Schicksal des Warburger Zulieferers für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie wird sich nach Aussage des Insolvenzverwalters Axel Geese noch diese Woche entscheiden. Denn danach gibt es keine Möglichkeit eine Schließung noch zu verhindern.

Interessenten sind da. Auch zielführende Gespräche gab es bereits. Die Besitzerfamilie Schnell ist aber mit den bisherigen Konditionen nicht zufrieden. Gleichzeitig hat sie trotz guter Auftrags- und Ertragslage schon einmal die Arbeitsverträge zum Jahresende gekündigt, so dass eine Produktion dann nicht mehr aufrecht erhalten werden könnte.

Über die Gründe für dieses Verhalten kann bislang nur spekuliert werden. Kritik aus Reihen der Gewerkschaft IG Metall gab es dementsprechend reichlich. Formatec produziert Profile aus Aluminium und Holz, die neben dem Caravanbau auch in der Möbelfertigung und beim Innenausbau eingesetzt werden.
Quelle: nw-news.de vom 30.10.12