Caviar Creator Demmin mit russischem Investor

Datum: 24.06.2010
Hoffentlich ein erster Schritt, damit bei Caviar Creator Demmin endlich wieder Ruhe einkehrt. Ein nicht näher genannter Investor aus Russland soll gut 5 Millionen Euro für die Vorpommersche Firma zahlen, die als größte geschlossene Anlage der Welt zur Störaufzucht und zur Gewinnung von Kaviar gilt. Allerdings steht die Zahlung bislang noch aus.

Das Unternehmen aus Demmin musste vor knapp einem halben Jahr Insolvenz anmelden. Firmengründer Frank Schaefer steht derzeit wegen Anlegerbetrugs vor Gericht. Er hatte mehr als fünfzig Millionen Euro eingeworben und die Farm 2005 eröffnet, soll aber da schon mit völlig unrealistischen Zahlen jongliert und gewusst haben, dass die Firma nicht überlebensfähig sei. So mussten die Produktionsziele auch ständig nach unten korrigiert werden.

Mit dem Geld aus dem Verkauf sollen zunächst die Gläubiger bezahlt werden. Die alten Investoren gehen leer aus. Wie der neue Investor die Farm in die Gewinnzone bringen will, ist nicht bekannt. Sie macht aktuell jährlich rund 2 Millionen Miese. Er verfügt in Russland aber bereits über zwei Störzuchtanlagen und gut ausgebaute Vertriebswege. Zumindest sind die 20 Arbeitsplätze in Demmin zunächst einmal gesichert.
Quelle: ndr.de vom 23.6.10