Ceag wechselt den Besitzer

Datum: 11.06.2008
Die Delton AG verkauft ihre Mehrheitsbeteiligung an dem Netz- und Ladegerätehersteller Ceag AG. Sämtliche 76,8 Prozent der Anteile werden von der Cardea Holding GmbH übernommen, einer Tochtergesellschaft der VTC Industrieholding GmbH. Auch den übrigen Ceag-Aktionären soll ein
Angebot zum Erwerb ihrer Aktien unterbreitet werden.

Ceag vertreibt über die Tochtergesellschaft Friwo hochwertige Netz- und Ladegeräte für verschiedene Anwendungsbereiche. Dabei liegen die Schwerpunkte auf Kommunikation und IT, Haushaltsgeräten und Werkzeugen sowie industriellen Anwendungen und Medizintechnik. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschafteten etwa 300 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von gut 84 Millionen Euro. Gerade Anfang diesen Jahres hatte die seit 1977 börsennotierte Ceag den Bereich Friwo Mobile Power verkauft, der Ladegeräte für Mobiltelefone fertigt.

Auch die in Bad Homburg ansässige Delton AG will sich nach dem Verkauf mehr auf die Weiterentwicklung ihrer drei Geschäftsfelder Arzneimittel, Haushaltsprodukte und Logistik konzentrieren.

Die VTC hat ihren Sitz in München und ist seit ihrer Gründung 1992 hauptsächlich in den Bereichen Infrastrukturtechnik, Maschinen- und Anlagenbau sowie Stromversorgung tätig. Sie beteiligt sich an Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 50-250 Millionen Euro und einer führenden Marktposition. Durch die Aufwendung eigener Mittel kann die VTC ihre Investments langfristig ausrichten. Ihr Konzernumsatz beträgt momentan rund 400 Millionen Euro jährlich.

Quelle: Focus-online vom 9.6.08