Cognis trennt sich von Pulcra

Datum: 16.07.2008
Der Spezialchemiekonzern Cognis veräußert seine Tochtergesellschaft Pulcra Chemicals, die im Bereich der Leder- und Textilchemie tätig ist. Der Kaufpreis beträgt 26,3 Millionen Euro und beinhaltet auch die Übernahme von 15 Millionen Euro Schulden und Pensionsverpflichtungen. Käufer ist die neu gegründete Fashion Chemicals GmbH & Co. KG. Der Deal soll einschließlich der kartellrechtlichen Genehmigung bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Fashion Chemicals hat seinen Sitz in Monheim und soll künftig vom bisherigen Pulcra-CEO Yusuf Aktalay geleitet werden. Gesellschafter von Fashion ist der Istanbuler Investor DSD Deri Sanayicileri Dis Ticaret.

Pulcra produziert Prozesschemikalien für die Textil- und Lederbranche. Das Düsseldorfer Unternehmen ist erst seit dem 1. Juli 2007 rechtlich eigenständig. Es wurde als strategische Geschäftseinheit Process Chemicals von Cognis ausgegliedert. Pulcra erwirtschaftete letztes Jahr mit rund 460 Mitarbeitern 246 Millionen Euro und verfügt über Niederlassungen in der Bundesrepublik, in Spanien, Italien, der Türkei, China, Indien, Indonesien, Brasilien, Mexiko und in den USA.

Cognis kann sich durch den Verkauf stärker auf sein Kerngeschäft, die Herstellung von Vorprodukten für die Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie, konzentrieren. Bis Ende des Jahres soll auch das Geschäftsfeld Oleochemie abgestoßen werden. Der Umsatz von Cognis lag 2007 bei 3,52 Milliarden Euro. Seit 2001 gehört der Konzern den Finanzinvestoren Goldman Sachs Capital Partners, Permira und SV Life Sciences.
Quelle: Presseinformation von Pulcra vom 14.7.08