Daimler muss Lastwagen in Indien alleine bauen

Datum: 16.04.2009
Eine Übernahme, die dem neuen Alleinbesitzer nicht schmecken dürfte: Das von Daimler und der Hero Group gegründete Joint Venture Daimler Hero Commercial Vehicles Ltd. wird nach nur einem Jahr aufgelöst. Auf Grund der anhaltenden Nachfrageschwäche in Indien waren die Rahmenbedingungen äußerst schwierig. Zu schwierig für Hero.

Die planen nun eine Ausrichtung auf das Kerngeschäft, zu dem die Produktion von Nutzfahrzeugen sowie die für die Zukunft angedachte Fertigung von Lkw für den Export in andere so genannte Schwellenländer nicht gehört. Deshalb übergibt Hero seine Anteile von 40 Prozent an die Stuttgarter Autobauer, die damit Alleingesellschafter werden.

Zur Lkw-Produktion baut Daimler im Rahmen eines weiteren Joint Ventures bereits ein Werk in China. In Indien werden die Gesamtinvestitionen von Daimler Trucks in den kommenden vier Jahren voraussichtlich mehr als 700 Millionen betragen.
Quelle: FAZ.net vom 15.4.09