Daros Group wird Federal-Mogul

Datum: 21.06.2010
Die schwedische Daros Gruppe hat einen neuen Hauptgesellschafter. Der Hersteller von Kolbenringen, die insbesondere für Zwei-Takt-Großmotoren gefertigt werden, gehört künftig zu Federal-Mogul, einem weltweit agierenden Zulieferer der Autoindustrie. Wieviel der Konzern aus Detroit dafür bezahlen musste wurde nicht bekanntgegeben. Bislang befand sich Daros in Privatbesitz.

In Deutschland betreibt Daros ein Werk im thüringischen Gera. Darüber hinaus besitzen sie auch Produktionsanlagen in Schweden und China. Insgesamt sind rund 220 Mitarbeiter für die Firmengruppe im Einsatz. Federal-Mogul ist in der Bundesrepublik an sechs Standorten präsent. Den US-Amerikanern gehören die Tochtergesellschaften Goetze, Glyco Metall, Federal Mogul Deva und Federal-Mogul Nürnberg, früher als Alcan bekannt.

Weltweit sind die Detroiter mit etwa 41.000 Beschäftigten in 33 Ländern vertreten. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Fertigung von Komponenten und Systemen für den Autobau, sowohl für die Erstausrüstung als auch für den Aftermarket. Mit dem Kauf der Daros Gruppe erweitert Federal-Mogul sein Angebot an industriellen Kolbenringen für Zwei- und Viertaktmotoren und baut damit seine nach eigenen Angaben weltweit führende Marktposition aus.
Quelle: augsburger-allgemeine.de vom 19.6.10