Deutsche bauen jetzt Panzer in Holland

Datum: 17.03.2008
Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall übernimmt den holländischen Panzerbauer Stork.

Verkäufer ist der niederländische Mischkonzern Stork. 2006 machte der Konzern mit über 12.700 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro.

Stork PWV ist wie auch Rheinmetall an der Münchner Artec GmbH beteiligt, die für die Bundeswehr und die niederländischen Streitkräfte das gepanzerte Fahrzeug Boxer entwickelt und in einer Gesamtzahl von derzeit 472 Exemplaren produziert. Mit der Übernahme erhöht sich der Rheinmetall Anteil in der Gesellschaft von derzeit 14 Prozent auf 64 Prozent.

Das gepanzerte Transportkraftfahrzeug Boxer ist ein zukunftsweisendes, hochmobiles 8x8 Radfahrzeug, dessen modularer Aufbau bei einem Gesamtgewicht von 32 Tonnen eine Vielzahl missionsspezifischer Fahrzeugvarianten ermöglicht.

Rheinmetall ist eine der traditionsreichsten deutschen Rüstungschmieden, die 1889 von Heinrich Ehrhardt gegründet wurde. Schwerpunkt bei Rheinmetall sind Waffensysteme.

Quelle: Pressemeldung