Dolan geht zu 100 Prozent an Lenzing

Datum: 09.01.2008
Die österreichische Lenzing Plastics hat den deutschen Spezialfaserhersteller Dolan komplett übernommen.

Das Unternehmen erwirtschaftete letztes Jahr mit rund 100 Beschäftigten einen Umsatz von 25 Mio. Euro. Dolan-Fasern zeichnen sich vor allem durch Licht- und Wetterechtheit sowie Scheuer- und Verrottungsbeständigkeit aus. Darüber hinaus bietet Dolan unter der Marke "Dolanit" auch Fasern für den technischen Bereich.

Dolan gehörte bisher zu 100 Prozent der deutschen Firma Kelheim Fibres, an der Lenzing wiederum 35 Prozent hält. Durch die Übernahme beschäftigt Lenzing Plastics nun insgesamt rund 930 Mitarbeiter an 6 Standorten in Europa und den USA. 2008 soll ein Umsatz von 190 Mio. Euro erzielt werden.
Quelle: chemiereport.at