Dr. Oetker verkauft Onken

Datum: 11.11.2010
Und zwar an den Schweizer Milchverarbeiter Emmi. Der ist auf internationalem Expansionskurs und sieht mit Onken eine gute Möglichkeit, sich in den Schlüsselmärkten Deutschland und Großbritannien, wo die im Premium-Segment angesiedelten Joghurts hauptsächlich verkauft werden, besser zu positionieren.

Über den Kaufpreis machten die Beteiligten keine Angaben. Der Jahresumsatz bei Onken liegt derzeit bei rund 75 Millionen Euro. Allerdings müssen sowohl die zuständigen Behörden in der Schweiz als auch in Deutschland dem Deal noch zustimmen. Wenn das erwartungsgemäß passiert ist, werden die in Luzern ansässigen Eidgenossen sich um den kompletten Vertrieb kümmern, Dr. Oetker aber nach wie vor die Produktion überlassen.

Die findet in Moers in Nordrhein-Westfalen statt. Schwerpunkt sind Natur- und Fruchtjoghurts in 450 und 500 Gramm Bechern. Emmi ist bislang auf die Vermarktung von Swiss Joghurt, Swiss Müsli und der Käsemarke Swiss Alp sowie von Caffè Latte, und den Desserts Griess Töpfli und Caramel Töpfli ausgerichtet.


Quelle: topagrar.com vom 11.11.10