Dugena aus dem EganaGoldpfeil-Konzern herausgel├Âst

Datum: 13.07.2009
Nach und nach wird der insolvente EganaGoldpfeil Konzern in seine Einzelteile zerlegt. Die bekannte und traditionsreiche Uhrenmarke Dugena sowie die ZMT Zeitmesstechnik GmbH wurden an die neu gegr├╝ndete Nova Tempora verkauft. Zum daf├╝r gezahlten Preis wurden keine Angaben gemacht.

Dugena soll mit neuen, zeitgem├Ą├čen und attraktiven Produkten eine st├Ąrkere Position im Fachhandel einnehmen. Daf├╝r wird zun├Ąchst auf einen guten Markenauftritt auf der Uhrenmesse Inhorgenta 2010 hingearbeitet. Dem soll dann schon im gleichen Jahr eine Internationalisierung folgen. Nova Tempora wird damit gem├Ą├č ihres Firmennamens eine neue Zeit bei Dugena einleiten. Vertrieb und Distribution werden jedoch nach wie vor ├╝ber den Fachhandel laufen.

Hinter Nova Tempora steht eine Gesellschaftergruppe, der die drei ehemaligen EganaGoldpfeil-Manager Heinz W. Pfeifer, J├╝rgen Holzschuh und Christoph Kohl angeh├Âren. Sie k├╝ndigten an, dass sie in weit gediehenen ├ťbernahmeverhandlungen f├╝r weitere renommierte Uhren- und Schmuck Marken stehen w├╝rden.

EganaGoldpfeil hat mit Dugena nicht seine erste bekannte Uhrenmarke verkauft. Bereits im April gaben sie die Markenrechte f├╝r Puma und Esprit Uhren an die Schweizer Uhrenfirma Mondaine ab.
Quelle: uhrenjuwelen.com vom 8.7.09