Ein Sonnenstrahl für Conergy

Datum: 21.07.2013
Der insolvente Hamburger Solaranlagenbauer Conergy hat für Teile seines Geschäftsbereiches einen Käufer gefunden. Der US-amerikanische Investor Kawa hat sein Interesse verstärkt. Seit Monaten schon gab es Verhandlungen und Kawa war von Conergy-Firmenchef Philip Comberg favorisiert worden. In der zweiten Augusthälfte soll der Verkauf über die Bühne gehen. Kawa übernimmt dann die Vertriebs- und Servicegesellschaften und die Marke Conergy.

Die Produktion am Werk der Solar Module in Frankfurt an der Oder soll ab kommenden Montag wieder aufgenommen werden. Die Conergy-Tochter Mounting Systems aus Brandenburg hingegen wird nicht von Kawa übernommen. Insolvenzverwalter Undritz zeigt sich aber zuversichtlich, dass auch für diesen Bereich eine Lösung gefunden werden wird. Wieviele der Arbeitsstellen von Conergy langfristig erhalten werden können bleibt noch unklar.
Quelle: berliner-zeitung vom 19.7.13