ElringKlinger verstärkt sich mit Werkzeugbauer

Datum: 13.09.2011
Der Autozulieferer ElringKlinger erwirbt 90 Prozent der Anteile an der Firmengruppe Hummel. Die ist im baden-württembergischen Lenningen ansässig und spezialisiert auf Großformenbau von Spritzwerkzeugen für Kunststoffteile. ElringKlinger zahlt für die Akquisition rund 13 Millionen Euro.

Durch den Zukauf wird vor allem der Bereich Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen gestärkt. Ein Trend beim Autobau ist das Ersetzen schwerer Metallteile durch leichtere Kunststoffteile um dadurch den Kraftstoffverbrauch zu senken. Und hier ist Hummel weit vorne. ElringKlinger war schon vor der Übernahme der größte Hummel-Kunde und baut diesen Bereich seit einiger Zeit kontinuierlich aus.

Hummel rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatz von etwa 20 Millionen Euro. Dafür verantwortlich sind 240 Mitarbeiter bei der Hummel-Formen GmbH der Hummel Kunststofftechnik GmbH und bei zwei Tochterfirmen in Rumänien. ElringKlinger zählt weltweit zu den umsatzstärksten Produzenten von Dichtungen für die Autobranche.
Quelle: maerkischeallgemeine.de vom 12.9.11