Energiehändler Kom-Strom wird dänisch

Datum: 17.09.2009
Der in Leipzig ansässige Energiehändler Kom-Strom bekommt einen neuen Mehrheitsgesellschafter. Dong Energy aus Dänemark übernimmt 83,57 Prozent der Anteile vom niederländischen Energieversorger Essent und zahlt dafür 27 Millionen Euro. Entsprechende Verträge wurden bereits im August unterschrieben. Es fehlte allerdings noch die Zustimmung der zuständigen EU-Kommission aus Brüssel. Die gab gestern grünes Licht.

Kom-Strom konzentriert sich auf den Verkauf von energiebezogenen Commodities. Dazu bietet das Großhandelsunternehmen Finanzdienstleistungen und Portfoliomanagement-Beratung. Kunden sind in erster Linie Stadtwerke sowie energieintensiv arbeitende Unternehmen im gesamten Bundesgebiet. Die 37 Beschäftigten erwirtschafteten 2008 einen Umsatz von 781,8 Millionen Euro.

Dong Energy kann mit dem Deal sein Großhandelsgeschäft in Deutschland ausbauen und erhält Zugang zu Großprojekten und zu vielen Assets auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist in Deutschland bereits durch eine Vertriebsgesellschaft präsent, die Dong Energy Sales GmbH in Hamburg, die Strom- und Erdgasprodukte verkauft.
Quelle: sz-online.de vom 17.9.09