Energieversorger EWE kauft zu

Datum: 16.06.2008
Die EWE AG hat alle Anteile des Herforder Telekommunikationsanbieter Teleos GmbH & Co. KG übernommen. EWE war bereits Mehrheitsgesellschafter und hat nun die restlichen 49 Prozent von der E.ON Westfalen Weser AG gekauft. Zum Kaufpreis wollten sich die Beteiligten nicht äußern.

Die in Oldenburg ansässige EWE, früher Weser-Ems AG, ist das fünftgrößte deutsche Energieversorgungsunternehmen. Ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich über Niedersachsen, Brandenburg und die Insel Rügen bis nach Westpolen. Daneben tritt EWE auch als Telekommunikations-Dienstleister auf. Der Jahresumsatz 2007 betrug 4,66 Milliarden Euro bei knapp 4.700 Beschäftigten.

Mit der Komplettübernahme plant die EWE langfristig das Angebot an Telekommunikationsdienstleistungen im südlichen Niedersachsen und in Ostwestfalen auszubauen. Gleichzeitig soll Teleos mit den Möglichkeiten des Mutterkonzerns im Rücken zu einem Komplettanbieter aus Breitband, Festnetz, Telefonie, Mobilfunk und IT-Dienstleistungen entwickelt werden.

Für beide Standorte in Paderborn und Herford und die etwa 190 dort arbeitenden Personen gibt es nach Aussage von EWE eine langfristige Sicherungsgarantie. Teleos bedient als Telekommunikationsanbieter über 54.000 Kunden und kann auch im Bereich Breitband-Internet (DSL) bei stark steigender Tendenz auf mehr als 46.000 Anschlüsse verweisen.


Quelle: Pressemitteilung EWE vom 12.6.08