Essen Hyp geht in Eurohypo auf

Datum: 02.02.2008
Die Essen Hyp wird mit der Eurohypo zusammengelegt. Damit will die Commerzbank unter die Top-Zwei der europäischen Staatsfinanzierer kommen.

Die Commerzbank stärkt mit der Zusammenlegung ihr Staatsfinanzierungsgeschäft. Die Verschmelzung soll rückwirkend zum 1. Januar 2008 mit wirtschaftlicher Wirkung erfolgen. Die Commerzbank-Gruppe hatte die Essen Hyp Anfang 2008 durch den Erwerb des zuvor von der
Dr. Schuppli-Gruppe gehaltenen 49-prozentigen Anteils vollständig
übernommen.

Mit der Verschmelzung werden die Aktivitäten der Essen Hyp am Standort
Essen aufgegeben. Den insgesamt 203 Mitarbeitern der Essen Hyp
sollen in der Commerzbank-Gruppe Positionen im Rhein-Main-Gebiet
sowie in Nordrhein-Westfalen angeboten werden.

Die Essen Hyp, die sich auf Staatsfinanzierung konzentriert, hatte per
30. September 2007 eine Bilanzsumme von rund 93 Milliarden Euro
(HGB). Die Bilanzsumme der Eurohypo lag zum 30. September 2007
bei rund 218 Milliarden Euro (IFRS).
Quelle: Pressemeldung