Foot Locker erwirbt Runners Point

Datum: 10.05.2013
Der US-amerikanische Sportfachhändler Foot Locker zahlt 72 Millionen Euro für die Sportschuhkette mit Sitz in Recklinghausen. Zu Runners Point gehören über 200 Verkaufsgeschäfte, die meisten davon in Deutschland. Dazu kommen Filialen in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. 28 werden von Franchise-Nehmern, die übrigen direkt vom Unternehmen betrieben. Im letzten Jahr konnten sie einen Umsatz von 197 Millionen Euro einfahren.

Bislang befand sich Runners Point zu 75 Prozent im Besitz der Hannover Finanz. Die restlichen Anteile lagen bei den beiden Vorständen Otto Hurler und Harald Wittig, die das Unternehmen 2005 mit Unterstützung von Hannover Finanz von KarstadtQuelle übernommen hatten. Die sollen auch künftig für Runners Point arbeiten. Foot Locker unterhält in 23 Ländern gut 3.000 Geschäfte.
Quelle: welt.de vom 10.5.13