Frisör Klier übernimmt Essanelle Hair Group

Datum: 27.02.2008
Die Essanelle Hair Group AG wird von der Saxonia Holding-Verwaltungsgesellschaft mehrheitlich übernommen. Hinter der Saxonia steht wiederum die in Wolfsburg ansässige Frisör Klier GmbH. Die Übernahme wurde vom Essanelle-Vorstand abgelehnt, der nach Abschluss der Transaktionen zurücktrat.

Klier hielt bereits Ende 2007 dreißig Prozent der Essanelle Aktien, die als einziger Frisör-Filialist börsennotiert sind, und machte vor einigen Monaten ein Übernahmeangebot. Das wurde jedoch seitens des Vorstands und des Aufsichtsrats von Essanelle abgelehnt. Auch für das folgende, niedriger liegende Kaufangebot der Aktien durch die Saxonia wurde eine Empfehlung abgegeben nicht zu verkaufen. Trotzdem wechselte bis heute ein Großteil der Aktien seinen Besitzer.

Die durch kleine Unternehmen geprägte Branche sieht sich jetzt mit einer Vereinigung der beiden größten Frisörketten in der Bundesrepublik konfrontiert - Essanelle verfügt über 600 Salons, Klier über 800 Filialen. Zumal Klier nach eigenen Angaben nicht vorhat, allzu viel zu ändern. So seien weder Eingriffe in das operative Geschäft noch in die Verwaltung vorgesehen. Die Ausrichtung beider Ketten würde sich außerdem sehr gut ergänzen, da Essanelle zumeist in Kaufhäusern präsent ist, während Klier vornehmlich in Einkaufscentern vertreten ist.
Quelle: boerse-online.de