Generali Versicherung erwirbt Lidl-Immobilien

Datum: 24.09.2010
Der nach der Allianz in Deutschland zweigrößte Erstversicherer, die Generali-Gruppe aus München, hat 79 Immobilien gekauft, in denen die Discounterkette Lidl Mieter ist. Eine diesbezügliche Meldung des Branchenblatts Lebensmittel Zeitung wurde vom Versicherungskonzern bestätigt. Es handele sich um eine ganz normale Umstrukturierung des Immobilienportfolios, sagte eine Unternehmenssprecherin, also kein Raum für weitere Spekulationen.

Verkäufer der Grundstücke und Gebäude war das Investmentunternehmen Babock & Brown. Derzeit scheinen Versicherungen ihre Gelder verstärkt in Gebäude zu investieren, in denen Einzelhändler Mieter sind, denn vor kurzem hatte die Allianz schon mehr als 80 Immobilien des Discounters Aldi übernommen. Die Anbieter solcher Immobilien können derzeit wohl gute Preise erzielen, da Versicherer und Pensionsfonds die Nachfrage anheizen.
Quelle: Ftd. de vom 24.09.2010