Giesecke & Devrient stockt Beteiligung bei Secunet auf

Datum: 10.07.2009
Giesecke & Devrient (G&D)hat Anteile an der Secunet Security Networks AG vom zweiten großen Gesellschafter RWTÜV AG zugekauft. G&D besaß bislang 50 Prozent plus eine Aktie. Mit den Anteilen der RWTÜV erhöht sich der Besitz auf 76,4 Prozent. Gezahlt wird je Aktie ein Preis von 5,70 Euro. In der Summe macht das rund 9,8 Millionen Euro. Damit hat G&D sein Vorkaufsrecht genutzt.

Nun plant man bei den Münchenern auch den Erwerb der restlichen Aktien, die sich im Streubesitz befinden. Deshalb bietet G&D den übrigen Aktionären die gleiche Summe je Anteilsschein, die sie jetzt an RWTÜV gezahlt hat.

Secunet ist in Essen angesiedelt und auf Hochsicherheitslösungen im IT-Bereich spezialisiert. 250 Beschäftigte an sieben deutschen Standorten sowie bei den beiden Tochterfirmen in der Schweiz und in Tschechien erreichten im letzten Geschäftsjahr ein Umsatz von 52 Millionen Euro.

G&D hatte seine bisherige Beteiligung 2004 von RWTÜV und T-Systems gekauft und baut mit dieser Akquisition seine sowieso schon starke Position im Segment Sicherheitstechnologie in der IT weiter aus. Erst im April diesen Jahres übernahm man die Stockholmer Sicherheitssoftwarefirma SmartTrust. G&D nimmt weltweit eine führende Stellung im Banknoten- und Personalausweisdruck sowie bei Sicherheitsdokumenten und bei Chipkarten-basierten Lösungen für die Bereiche Telekommunikation und elektronischer Zahlungsverkehr ein. 2008 wurde mit 10.000 Mitarbeitern ein Umsatz von etwa 1,7 Milliarden Euro erzielt.
Quelle: Pressemitteilung von Giesecke & Devrient vom 10.7.09